Info Lohnbuchhaltung: Ab dem 01.07.2012 können Beitragsnachweise über den GKV-Kommunikationsserver versendet werden

Info BauSU Lohnbuchhaltung:

Ab dem 01.07.2012 können Beitragsnachweise über den GKV-Kommunikationsserver versendet werden

Nun ist es soweit! Ein weiteres Meldeverfahren wurde jetzt umgestellt. Ihre Beitragsnachweise werden nun nicht mehr per E-Mail versendet, sondern direkt über den GKV-Kommunikationsserver. Sie brauchen nichts umzustellen.

Rückmeldungen, ob Ihre Beitragsnachweise angekommen und in Ordnung sind, bekommen Sie ebenfalls nur noch über den GKV-Kommunikationsserver. Dieses Verfahren kennen Sie schon von den anderen Meldeverfahren(SV-, Sofort-Meldungen und AAG), in denen Sie bereits fleißig die Quittungen versendet haben.

Der Abruf von Rückmeldungen für Beitragsnachweise ist ab der BauSU Version 32.0.575 enthalten, die voraussichtlich ab 15.08.2012 zum Abruf und als Download bereitgestellt wird.

Ihr BauSU-Team

 

P.S.: Hier die offizielle Mitteilung der ITSG

Info an die SWE von Entgelt– und Zahlstellenabrechnungsprogrammen

Meldungen der Beitragsnachweise (BNA) ab 01.07.2012 über den GKV-Kommunikationsserver möglich

Seit dem ersten Juni-Wochenende steht der GKV-Kommunikationsservers auf einer noch leistungsfähigeren und auf optimierte Ausfallsicherheit

ausgerichtete Systemeinheit zur Verfügung. Damit wurden die technischen Voraussetzungen für neue Leistungsanforderungen geschaffen.

Ab dem 01.07.2012 wird es deshalb möglich sein, neben den Rückmeldungen der Beitragsnachweise der Arbeitgeber (BNA) auch die Meldungen der Beitragsnachweise über den GKV-Kommunikationsserver zu übermitteln.

Diese Funktionserweiterung vervollständigt die bestehenden Fachverfahren des GKV-Kommunikationsservers und bietet Ihnen einen weiteren Service zum zentralen Austausch mit der GKV.

Quelle: Sonderausgabe_su.news_Juni_II_2012