Bitte beachten: Anti-Virenprogramme

Wichtige Info zu Anti-Virenprogrammen

In letzter Zeit häufen sich die Probleme von (Mandanten-) Datenbanken, die nicht mehr korrekt geöffnet u/o bearbeitet werden können. Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass für dieses Problem Anti-Virenprogramme/Virenscanner verantwortlich sein können. Anti-Virenprogramme überwachen die gesamten Daten, die auf die Festplatte geschrieben werden. Auf der Basis von (Viren-) Signaturen und (Viren-) Verhaltensmustern entscheiden sie dann, ob die zu schreibenden Daten evtl. durch einen Virus veranlasst oder manipuliert wurden - und verhindern dann das Schreiben der Daten. Beim Erzeugen und Schreiben von ausführbaren Dateien (Programme, Module, ...) macht dieses auch Sinn - um die Aktivierung und Verbreitung von Viren zu verhindern. Allerdings haben immer mehr Anti-Virenprogramme auch Optionen, um das Schreiben von Daten in Datenbanken und Datendateien zu überwachen und auch einzugreifen und das Schreiben zu verhindern.

Und genau dieses Verhalten kann zu defekten Datenbanken führen, da der Datenbankserver (z.B. Firebird) eine Datenseite in der Datenbank speichern möchte, das Anti-Virenprogramm dieses aber nachgeschaltet verhindert, da es in den Daten z.B. fälschlicherweise die Signatur (den Fingerabdruck) eines Virus erkannt hat!

Bitte stellen Sie Ihre Anti-Virenprogramme auf jeden Fall so ein, dass sie Daten, die vom Datenbankserver (Firebird) in eine Datenbank geschrieben werden, nicht untersuchen und nicht verändern. Ob Sie in Ihrem Anti-Virenprogramm dazu die Option ganz abschalten müssen, oder Ausnahmen (Dienste, Verzeichnisse) eintragen können, müssen Sie dem Handbuch Ihres Anti-Virenprogramms entnehmen.

Sie riskieren sonst defekte Datenbanken!

Freundliche Grüße

Uwe Holznagel
Seniorprogrammierer BauSU GmbH