Info Kalkulation/Materialwirtschaft: e-Rechnungen im Format XRechnung für öffentliche Auftraggeber

 

e-Rechnungen im Format XRechnung für öffentliche Auftraggeber


Sehr geehrte Anwender der BauSU® Kalkulation / Materialwirtschaft,

Die E-Rechnungsverordnung (E-Rech-VO) vom 27. November 2018 schreibt den öffentlichen Auftraggebern vor, zum Stichtag 27. November 2020 Baurechnungen oberhalb einer Bagatellgrenze von 1.000 € nur noch digital anzunehmen. Analoge Rechnungen und e-Rechnungen wie z.B. PDF-Dateien dürfen dann nicht mehr angenommen werden.

BauSU setzt im Moment das dafür favorisierte Format XRechnung um und wird dieses spätestens in der nächsten BauSU Hauptversion ab Ende Oktober 2020 seinen Kunden zur Verfügung stellen. Damit können Ausgangsrechnungen in den Dialogen 4330 und 5210 im Format XRechnung erstellt werden und stehen zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung (z.B. für einen Upload im Portal des Rechnungsempfängers). Dazu notwendige weitere Rechnungskopffelder wie z.B. die Leitweg-ID werden ebenfalls zur Verfügung stehen.

Das Format XRechnung ist Bestandteil des BauSU Zusatzmoduls „1376 eRechnungen“. Kunden, die dieses bereits erworben haben,  steht das Format XRechnung dann automatisch für den Export zur Verfügung.

Für Bestellungen des Zusatzmoduls 'eRechnungen' steht Ihnen das Bestellformular als pdf. zur Verfügung.
Der Listenpreis beträgt netto 990,- EUR.

Weitere Informationen zur XRechnung:
Format XRechnung
https://www.xoev.de/xrechnung-16828

Zentrale Rechnungseingangsplattform des Bundes
https://xrechnung.bund.de/prod/authenticate.do


Freundliche Grüße
Ihr BauSU Team