Neuer interner Versandweg der SV-Meldungen via Perfidia ab Version 29.0/542

Wichtiger Hinweis für die Lohnbuchhaltung

Ab der Version 29.0/542 wird BauSU® für Windows eine neue Perfidia-Version 3.10.100 ausliefern. In dieser Version werden SV-Meldungen, wie z. B. An-, Ab-, Sofort- und Unterbrechungsmeldungen über den sogenannten eXTra-Standard *) versendet. Das bedeutet die bisherig erstellten und versendeten E-Mails gibt es nicht mehr, sondern diese werden - bildlich gesprochen - in einen Briefumschlag gesteckt (das eXTra-Verfahren) und via HTTPS**) an den GKV-Kommunikationsserver versendet, der diese dann an die entsprechenden Annahmestellen der Krankenkasse weiterleitet.

Somit ist das Verfahren jetzt komplett identisch mit dem des ELENA-Verfahrens.

Tipp: Nach dem Versand einer Meldung sollten Sie am besten am nächsten Tag den Abruf am  Kommunikations-Server starten, um zu prüfen, ob die Meldungen verarbeitet werden konnten.

 

*)  http://www.extra-standard.de/

**) http://de.wikipedia.org/wiki/Hypertext_Transfer_Protocol_Secure

 

Für den Inhalt der externen Links sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich!